de en

US-Start C´mon C´mon

C‘MON C’MON legte im „Limited Release“ den besten Schnitt des Jahres hin. In nur fünf Kinos in New York und Los Angeles startete das Schwarz-Weiß-Drama C’MON C’MON von Autor und Regisseur Mike Mills auf dem siebzehnten Platz mit 134.447 $ Umsatz. Das hört sich für den ersten Moment vielleicht nicht nach viel an, aber der neue Indiefilm von A24, der die Beziehung zwischen einem Radiojournalisten (Joaquin Phoenix) und seinem jungen Neffen (Newcomer Woody Norman) beschreibt, erzielte mit 26.889 ¢ pro Leinwand statistisch gesehen das beste Ergebnis des Jahres und schlug damit THE FRENCH DISPATCH, welcher 25.938 $ pro Leinwand einbrachte, jedoch mit 52 Kinos den größeren Einsatz hatte. Nach Angaben von A24 haben die Kritiker Mike Mills› herzerwärmenden Preisanwärter als einen der besten Filme des Jahres gewürdigt. Die Umfragen am Start-Wochenende haben gezeigt, dass der Film eine großartige Publicity genossen hat und das gibt uns Hoffnung auf den Deutschlandrelease 2022!