de en

DCM GOT TALENT

Im Frühjahr 2013 gewann Lina Larissa Strahl mit ihrem Song „Freakin’ Out“ den vom Fernsehsender KiKa ausgetragenen Wettbewerb „Dein Song“ zur Wahl des Nachwuchssongwriters des Jahres. Ihre Musikalität und Spielfreude machten sie zu einer idealen Bibi, die sie in den Kinofilmen Bibi & Tina – Der Film (2014), Voll verhext! (2015), Mädchen gegen Jungs (2016) und Tohuwabohu total (2017) verkörperte. Als Sängerin nur kurz LINA genannt, setzte sie ihre Karriere kontinuierlich fort. Als Singer Songwriterin wird sie seit 2021 vom Künstlermanagement „Irrsinnig“ vertreten. DCM Talents ist nun ihre Schauspielagentur.

Wie kam es zu der Idee, mit DCM Talents zusammenzuarbeiten?

Ich war auf der Suche nach einer Schauspielagentur, da die Erfordernisse doch nochmal ganz andere sind als beim Musikmanagement. Als mir Kirstin Wille, mit der ich seit dem BIBI & TINA-Dreh eng verbunden bin, von der Idee erzählte, dass DCM neben der Filmproduktion ein weiteres

Standbein als Talent-Agentur plant, da sprang direkt der Funke über. Denn zu einer solchen Zusammenarbeit braucht man neben Kontakten auch jede Menge Vertrauen und das ist bei uns einfach gegeben. Ich freue mich total, dass ich nun das erste DCM Talent bin!

Auf welche Projekte kann man sich in Zukunft freuen?

Diesen Sommer durfte ich für den Kinofilm FEATURING ELLA die Hauptrolle ‚Ella‘ verkörpern. Die zwei Monate Dreh in München und Leipzig haben mir sehr viel Freude bereitet und da der Film viel mit Musik zu tun hat, habe ich mich in diesem Projekt sehr Zuhause gefühlt.

Des Weiteren werde ich diesen Oktober mit einem grossen Animationsfilm / Synchronprojekt beschäftigt sein, welches im Frühjahr nächsten Jahres in die Kinos kommen wird.  An meiner Musik arbeite ich natürlich ebenfalls, da es zu meiner Tour im Februar / März 2022 neue Musik geben soll.

Wenn du deine Traumrolle spielen könntest, welche wäre das?

Ich bin von der HBO Serie ‚Euphoria‘ nach wie vor total begeistert. Bei einem derart starken Projekt mitzumachen, wo nicht nur die eigene Rolle, sondern das gesamte Projekt an sich beeindruckend ist, wäre definitiv ein Traum. Aber auch andere starke weibliche Rollen, wie z.B. eine Sansa (Sophie Turner) aus ‚Game of Thrones‘,

oder eine Tiffany, gespielt von Jennifer Lawrence, in SILVER LININGS beeindrucken mich immer wieder. Die emotionale Tiefe und Stärke solcher Rollen zu verkörpern, wäre eine tolle Herausforderung. Gleichzeitig habe ich auch schon immer davon geträumt, mal in einem Superhelden- oder Actionfilm mitzuspielen und meine eigenen Stunts zu drehen.

Du hast auch die Disney-Figur Vaiana synchronisiert. Was macht Dir besonders Spass beim Synchronsprechen?

Ich finde das Synchronsprechen ist immer wieder eine grosse Herausforderung. Schliesslich haucht man einer animierten Figur oder einem realen Menschen neues Leben ein. Man muss es allein mit seiner Stimme und dem darin liegenden Ausdruck schaffen, den Charakter der Figur so zu formen, dass diese mitreissend und identifizierbar ist, ohne zu sehr vom meist vorgegebenen (sprachlichen) Original abzuweichen.

Womit verbringst du am liebsten deine Freizeit?

Am liebsten verbringe ich meine Freizeit mit meinem Hund, meinem Freund oder meinen Freunden. Wenns sportlich sein soll, versuche ich mich seit 2019 stetig im Eiskunstlaufen zu verbessern, oder ich halte mich mit ein bisschen Fussball und anderen sportlichen Aktivitäten fit. Mal faul auf der Couch zu liegen und einen guten Film oder eine gute Serie zu schauen, bringt mir aber auch sehr viel Freude.

Hast du einen Musiktipp bzw. was hörst du gerade besonders gerne?

Ich finde das Debüt-Album von Olivia Rodrigo wirklich cool, da sind mehrere Songs drauf, die mir gut gefallen, und bei denen ich auch an meine eigene Musik denken muss. Ich bin ausserdem schon seit Teenie-Jahren ein grosser Harry Styles-Fan und finde die Musik, die er als Solokünstler macht, wirklich anspruchsvoll und toll. Ansonsten höre ich sehr viele Playlisten und Musikrichtungen durcheinander.

Hast du einen Filmtipp und was ist dein “All Time Favorite”-Film?

Neulich habe ich den Film THE HATE YOU GIVE gesehen, über den ich in manchen Momenten noch intensiv nachdenke. Eine gute Serie, in die jeder einmal reinschnuppern sollte, ist für mich ‚This is Us´, ‚Prison Break´ oder wie zuvor schon erwähnt, ‚Euphoria‘. Auch ‚Breaking Bad´ hat mich letztes Jahr sehr gecatched. Mein “All Time Favorite”-Film ist wohl SOUL SURFER. Die Story hat mich damals sehr berührt und einer meiner grössten Träume ist es seither, surfen zu lernen.