de en

ACHT Berge in Cannes – und bald in unseren Kinos

Das Regie-Duo Felix van Groeningen (THE BROKEN CIRCLE (2012), CAFÉ BELGICA (2016)) und Charlotte Vandermeersch (THE BROKEN CIRCLE (2012)) – Foto unten – steht kurz vor Fertigstellung der Verfilmung des Bestsellers ACHT BERGE von Paolo Cognetti, den DCM voraussichtlich im Herbst 2022 in die Kinos bringen wird.
Zuvor wird der Film im offiziellen Wettbewerb von Cannes 2022 zu sehen und damit Teil der Competition um die Palme d’Or sein.

Die Geschichte:

Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus. Doch immer wieder kehrt Pietro in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Masshalten.

Er ringt mit Bruno um die Frage, welcher Weg der richtige ist. Stadt oder Land? Gehen oder Bleiben? Was zählt wirklich im Leben? Es sind ganz grundlegende Fragen, die Cognetti in seinem Buch stellt, dessen Titel auf eine alte nepalesische Legende anspielt.

Gedreht wurde ACHT BERGE an Original-Locations im Aostatal, in Mailand und im Himalaya. Alessandro Borghi und Luca Marinelli spielen die beiden Hauptrollen; die Freunde Bruno und Pietro.

Charlotte Vandermeersch and Felix van Groeningen. Photo by Alessandro Tiraboschi

Paolo Cognetti wurde für ACHT BERGE 2017 mit dem italienischen Literaturpreis „Premio Strega“ ausgezeichnet. Zudem wurde ihm – in Foroglio, einem kleinen Dorf im tessinerischen Bavonatal – die „Targa Foroglio“ verliehen, die er persönlich entgegennahm.

Diese wird jährlich internationalen Personen zu Ehren, die in ihren künstlerischen Werken – u.a. in den Bereichen Literatur, Kino, Musik, Theater, Architektur – die alpine Welt und ihre universellen Werte zum Ausdruck bringen.

ACHT BERGE ist eine Produktion von Wildside, Pyramide Productions und Rufus/Menuetto in Koproduktion mit Vision Distribution. DCM bringt den Film als Verleih in Deutschland und der Schweiz in die Kinos.