de en

FABIAN BRINGT DAS PUBLIKUM ZUM SCHMELZEN
BEI DER SOMMER-BERLINALE

Ein heißer Sommerabend in Berlin. Das Publikum der Berlinale hungrig nach bewegten Bildern, fremden Geschichten, gemeinsamen Filmerlebnissen. So wurde FABIAN ODER DER GANG VOR DIE HUNDE am 10. Juni im Open Air Kino auf der Museumsinsel erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und begeistert aufgenommen. Für alle, die den Film nicht unter freiem Himmel im Rahmen der Sommer-Berlinale genießen konnten, bietet sich ab dem 5. August die Möglichkeit Dominik Grafs´ Filmepos im Freilufkino oder im regulären Kinoprogramm auf der großen Leinwand zu sehen.

Dominik Graf selbst sagt über die Weltpremiere von FABIAN ODER DER GANG VOR DIE HUNDE in einem Interview mit dem RBB:

 

Ich bin kein großer Freund des Streamings und finde, dass ein Film wie FABIAN ins Kino gehört. In den dunklen Raum, in dem das einzig helle die Leinwand ist. Dafür haben wir ihn ja auch gemacht. Ob das jetzt das Comeback des Kinos ist, das sich hier abzeichnet, das muss man erstmal noch sehen. Es ist ja immer noch nicht alles geöffnet. Für mich und für mein Team ist das nach der Arbeit an diesem Film erstmal ein wirklich großes Erlebnis, dass der Film in Berlin seine Premiere hat und dass er auf der großen Leinwand läuft. Das ist noch mal ein großer Unterschied zur Online-Berlinale im März, die ja im Grunde unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand.“

„Ich glaube, FABIAN ist Dominik Grafs bester Film, das war wirklich meisterhaft.“

(NDR INFO)

 

 

„Tom Schilling spielt wirklich zum Niederknien, aber auch sonst ist FABIAN ein außergewöhnlich beeindruckender Film.“

(NDR ONLINE)